Zillertal.de - Experte für das Zillertal

Startseite  Freie Zimmer  A bis Z  Sommer  Winter  Sport&Freizeit  Sonstiges  Orte  Fotos  Impressum
Sommer Spieljochbahn   Winter-Eislaufen   Winter Spieljochbahn   Winter Tarife   Skiverleih   Skischulen
Paragleiten   Hallenbäder   Kinder   Hütten   Sommer-Wandern   Skibus   Langlaufen   Winter-Wandern
Rodeln   Ausflüge   Kindergarten   Sauna und Solarium   Stumm   Stummberg   Aschau
Strass   Schlitters   Fügen   Fügenberg   Kaltenbach   Ried   Bruck   Uderns
  
  

Wandern in Fügen

  

Das Wanderparadies der Ferienregion Fügen umfasst ein familienfreundliches Wanderwegenetz von
200 km Länge in einer Höhenlage von 540 bis 2.762 Metern.

Zahlreiche Themenwanderungen wie "Kulturwanderwege", "Vogellehrpfad",
der "Naturlehrpfad-Marienberg", der "Astenkreuzweg" in Fügen und
der "Wassererlebnisweg" Hochfügen bieten neben leichten Spaziergängen viel lehrreichen Inhalt.

Kultur, Fauna, Flora - erkennen, sehen und verstehen ...

  
  

Wandervorschläge

1    leicht: Fügen - St. Pankraz - Jausenstation Oberhaus ca. 2 Std.
1a  leicht: Fügen - Zillerpromenade - Kapfing ca. 1 Std.
2    leicht: Marienberg - Spieljochbahn ca. 1 Std.
3    leicht: Fügen - Kirche Oberhart ca. 11,5 Std.
4    leicht: Fügen - Schlitters - Imming - Hart ca. 3 Std.
5    leicht: Marienberg - Goglhof - Spieljochbahn Mittelstation ca. 4 Std.
6    leicht: Fügen - Pension Guggerhof - Gasthof Brandegg - Geolsalm ca. 5 Std.
6a  mittel: Geolsalm - Mittelstation ca. 2 Std.
7    leicht: Spieljoch - Bergsee Arzjoch - Talstation. ca. 4 Std.

7a  mittel
Mit der Spieljochbahn zum Spieljoch - von dort den Weg entlang der Schiabfahrt talauswärts, am Bergsee Arzjoch vorbei zur Schihütte (1/2 Std.), von dort entweder den breiten Fahrweg (7 ) in Richtung Norden oder den schmäleren Waldweg bergab (7a), bis zur Spieljochbahn Mittelstation, GH Kohleralm. Zur Talstation führt der Weg entlang des Talweges an den "Trojerhöfen" vorbei, wobei von dort wieder, entweder entlang des Forstweges (7 ), oder in Richtung Jausenstation Sonnberg der Waldweg (7a) nach Fügen genommen werden kann. ca. 3 Std.

8  mittel-mittelschwer
Rundwanderung Spieljoch - Kellerjoch (AV 312 Alpinsteig)
Mit der Spieljochbahn zum Spieljoch - von dort weiter zur Geols-Alm, dann zur Gart-Alm (1830 m Hochleger). Der Weg führt von hier durch baumloses Gelände (achten Sie auf die Markierungen am Pfad - Felsen oder Steine) zur Kellerjoch-Hütte. Das Kellerjoch ist der schönste Aussichtsberg des Inntales (2344 m hoch). Von dort können Sie entweder über den Alpinsteig (AV-Weg 312) oder den gleichen Weg retour zur Spieljochbahn nehmen.
Vorsicht! Wenn Sie Ihren Rückweg über den Alpin-Steig zur Spieljochbahn nehmen wollen, sprechen Sie erst mit dem Hüttenwirt der Kellerjoch-Hütte! Dieser Weg ist NUR für erfahrene Bergsteiger mit Ausrüstung. ca. 5 Std.

8a  mittel
Zum Schauberg:
Zur Schaubergwerksführung führt der neu angelegte Knappensteig direkt von der Bergstation zum Schaustollen (1783 m SH). Siehe Infoprospekt. ca. 1 Std.

9   leicht: Fügen - Hochfügen ca. 4 Std.

10  mittel
Spieljoch - Geolsalm - Gartalm - Gamsstein - Hochlügen
Mit der Spieljochbahn zum Spieljoch - von dort weiter zur Geolsalm, dann zur Gartalm (1830 m Hochleger). Bergweg mit Auszeichnung der Tiroler Landesregierung. Der Weg führt hier durch baumloses Gelände zum Gamssteinhaus (Loassattel 1683 m) vorbei in Richtung Maschentalalm - Lamarkalmnach Hochfügen. Oder man geht die Wanderung in verkehrter Richtung (Bus nach Hochfugen) ca. 5 Std.

11  mittel
Spieljoch - Geolsalm - Schellenberg - Hochfügen.
Mit der Spieljochbahn zum Spieljoch - von dort ca. 200 m unterhalb der Bergstation den fast eben verlaufenden Wandersteig taleinwärts durch Alpenrosen zur Geolsalm und weiter in Richtung Gartalm - Niederleger zur Schellenbergalm. Nach ca. 200 m in Richtung Hochfügen der Hochfügener Straße entlang geht es links ab in Richtung Pflanzgarten über den Finsingbach über die Kegelalm oder entlang des Finsingbaches nach Hochfügen. Sie können aber auch mit dem Bus nach Hochfügen fahren und die Wanderwege 10 und 11 in verkehrter Richtung antreten ca. 5 Std.

12  leicht: Fügen - Kleinboden - Kupfnerberg - Fincinntal - HFinsingtal - Hochfügen ca. 5 Std.
13  mittel: Vier-Almen-Marsch: Holzalm - Viertelalm - Pfundsalm - Lamarkalm ca. 2 Std.
14  mittel: Hochlügen-Marchkopf-Viertelalm-Hochfugen ca. 6 Std. über Rastkogel ca. 8 Std.
15  mittel: Hochfügen-Lamarkalm-Kohlgruben-Sonntagsköpfl - Gilfert-Hochfügen ca. 7 Std.

  
  

Geführte Wanderungen

Dienstag:              Romantikwanderung
Donnerstag:          Erlebniswanderung
So-Fr (9-12 Uhr):  Knappensteig-Schaubergwerk

Treffpunkt: Talstation 8.50 Uhr.
Auskünfte und Anmeldung bei der Spieljochbahn Tel. 0043-5288-62991.

  
  
  

Startseite  |  Freie Zimmer Kontakt |  TouriNet |  Seit 18 Jahren online: Zimmervermittlung für das Zillertal, August 2016